Skip to content

Quartiers­halle in der KoFabrik

Ein offener Ort für alle

Nachdem vor etwas mehr als einem Jahr die ersten Bewohner*innen das Pionierhaus in der KoFabrik besiedelt haben, wird nun mit großer Intensität daran gearbeitet, auch den Rest des Gebäudes wieder zu beleben und nutzbar zu machen. Dabei entwickelt sich für die ehemaligen Werkhalle im Erdgeschoss der Eisenhütte momentan Schritt für Schritt eine besondere Nutzungsvision:

Hier entsteht auf gut 400 Quadratmetern ein neuer Gemeinschaftsort für die Menschen aus dem Quartier rund um den Imbuschplatz und aus Bochum. Offenheit als Konzept, Wandelbarkeit als Methode, Vielfältigkeit als Idee und Nutzbarkeit und Nutzen für alle als Ziel, sind dabei vier Grundsteine, auf denen die entstehende Quartiershalle gebaut werden soll.

dsc_1032.jpg

Das ist die Idee:

In die Quartiershalle werden in stets veränderbarer Bauweise unterschiedlich große „Spielräume“ eingebracht. Dies können Teilbereiche sein, bewegliche Räume, Gemeinschafts-Tische oder auch nur abschließbare Schränke. Ein Teil der Halle bleibt stets frei und ist als gemeinwohlorientierter Ort des öffentlichen Seins, als Treffpunkt und Aufenthaltsort für das Quartier nutzbar.

Kunstateliers, Werk- oder Produktionsstätten, Proben- und Performanceorte, kreative Raumnutzungen in zeitlich begrenzten Arrangements, Orte für Dienstleistungen oder Vereinstreffpunkte können, sollen und dürfen sich in der Quartiershalle ansiedeln, jeweils einen der Spielräume in Beschlag nehmen und den umgebenden Raum für sich erobern. Kooperationen der Mieter*innen miteinander, mit dem Quartier und den übrigen Bewohner*innen der KoFabrik sollen gefördert werden.

Uns ist wichtig: Wir wollen die Quartiershalle zu einem offenen Ort für alle machen. Dieser Ort entsteht und besteht in einem fließenden Prozess. Damit er aber wirklich in Bewegung kommt, brauchen wir euch!

Die Quartiershalle ist dein, mein, unser Projekt.

Jede*r, der/die dabei sein möchte, ist uns willkommen, sofern er oder sie zu einem toleranten Miteinander bereit ist. Rassismus und Extremismus haben in der Quartiershalle in der KoFabrik keinen Platz.

Die Entwicklung der Quartiershalle wird dokumentiert und ist künftig für alle unter www.quartiershalle.de jederzeit einsehbar. Darüber hinaus stehen wir Initiatoren euch jederzeit gerne zur Verfügung und freuen uns auf einen vielfältigen und spannenden Austausch!

Newsletter

Ihr wollt alle Neuigkeiten zur Quartiershalle per Mail erhalten? Meldet euch für den regelmäßigen Newsletter der KoFabrik an:
www.kofabrik.de/service

Kontakt

Quartiershalle in der KoFabrik
Stühmeyerstraße 33, 44787 Bochum
info@quartiershalle.de
Telefon +49 (0) 234 60 14 17 05